Close
Was ist eine private Haftpflichtversicherung?

Info­box

85%

Haus­hal­te in Deutsch­land mit einer PHV [1]

Es kann sehr schnell gehen: Sie fah­ren mit Ihrem Fahr­rad noch schnell über die rote Ampel, ein Auto muss aus­wei­chen und fährt gegen eine Häu­ser­wand. Das Auto hat einen Total­scha­den und die Wand ist auch beschä­digt. Sie müs­sen nun nicht nur das Buß­geld wegen Über­fah­rens einer roten Ampel bezah­len, son­dern der Fah­rer und der Haus­be­sit­zer kön­nen gegen Sie Scha­den­er­satz ein­for­dern.

Denn in Deutsch­land haf­tet jeder für den Scha­den, den er ande­ren ver­ur­sacht, unab­hän­gig davon ob Absicht im Spiel war oder nicht. Sie haf­ten  mit Ihrem gesam­ten pri­va­ten Ver­mö­gen  und das solan­ge, bis der Scha­den begli­chen ist.

Dabei geht es nicht nur um Sach­schä­den, wie wenn Sie z.B. aus Ver­se­hen das neue TV-Gerät Ihres Nach­barn umsto­ßen.  Sie haf­ten auch für Schä­den, die durch Ihr Han­deln mit ver­ur­sacht wur­den, z.B. Ver­mö­gens­schä­den (wenn der geschä­dig­ten Per­son Geschäf­te ent­ge­hen) oder Per­so­nen­schä­den (wenn die geschä­dig­te Per­son medi­zi­nisch behan­delt wer­den muss).

Eine Haft­pflicht­ver­si­che­rung deckt alle Schä­den ab,  für deren Haf­tung Sie ver­pflich­tet sind.

Was leistet eine private Haftpflichtversicherung?

Eine PHV ver­si­chert Per­so­nen-, Sach- und Ver­mö­gens­schä­den, die durch Sie oder Ihre Fami­lie im pri­va­ten All­tag (und Urlaub) ent­ste­hen, und für die Sie nach deut­schem Gesetz haf­ten müs­sen.

Der Ver­si­che­rer über­nimmt im Scha­dens­fall u.a. fol­gen­de Auf­ga­ben:

  • Die Prü­fung ob Sie für den Scha­den haf­ten müs­sen.
  • Die Abwehr unbe­rech­tig­ter Ansprü­che Ihnen gegen­über.
  • Die Zah­lung berech­tig­ter Scha­dens­er­satz­ver­pflich­tun­gen.

Beson­ders wich­tig ist bei einer PHV die Deckungs­sum­me, sie gibt an, wie viel Geld der Ver­si­che­rer letzt­lich zah­len muss. Ist der Scha­den höher als die Deckungs­sum­me, zah­len Sie den Rest.

PHVs gel­ten sowohl für Schä­den in Deutsch­land als auch im ver­trag­lich fest­ge­schrie­be­nen Aus­land.

Info­box

7.746.000€

Gesamt­bei­trä­ge PHVs in 2017 [2]

Wer sollte eine private Haftpflichtversischerung abschließen?

Info­box

50€-100€ im Monat

Durch­schnitt­li­cher Preis einer guten PHV [3]

Die Emp­feh­lun­gen sind an die­ser Stel­le unge­wöhn­lich ein­deu­tig: jeder.

Das liegt vor allem an der oben beschrie­be­nen Geset­zes­la­ge, Sie haf­ten für alle Schä­den und zwar mit Ihrem gesam­ten Ver­mö­gen.

PHVs sind seit län­ge­rem ein eta­blier­tes Ver­si­che­rungs­pro­dukt mit gro­ßem Wett­be­werbs­druck, so dass die Prei­se nied­rig und die Leis­tun­gen stan­dar­di­siert sind. Ein­fa­che, aber gute Tari­fe fan­gen in der Regel bereits ab 50€  pro Jahr an.

Wich­tig ist ins­be­son­de­re, dass die Deckungs­sum­me aus­rei­chend hoch ist und die über­nom­me­nen Risi­ken regel­mä­ßig aktua­li­siert wer­den. Auch ein For­de­rungs­aus­fall (wenn Ihnen von jeman­den Scha­dens­er­satz zusteht, die Per­son aber kein Ver­mö­gen hat) soll­te in einer guten und moder­nen PHV ent­hal­ten sein.

Fragen? Wir haben Antworten.

Die pri­va­te Haft­pflicht­ver­si­che­rung als Teil einer güns­ti­gen Grund­ab­si­che­rung.

Wir mel­den uns inner­halb von 24 Stun­den — natür­lich kos­ten­los und unver­bind­lich.